Sonderkomponentenwender

Wendeeinrichtungen für Sonder-komponenten

für schwere Grossbauteile und Sonderkomponenten


Wendeeinrichtungen für Sonderkomponenten werden üblicherweise eingesetzt, um grosse und schwere Komponenten mit oftmals sehr unhandlichen Abmessungen zu wenden.

Sie können entweder als "Stand-Alone-Lösung" betrieben werden, oder aber in Fertigungslinien integriert werden, so zum Beispiel bei der Fliessfertigung von Windenergieanlagen oder Minenausrüstungen. 

Bei der zur Zeit häufig erfolgenden Umstellung der Produktion großer Serienprodukte wie Lastkraftwagen, selbstfahrende Erntemaschinen, Windenergieanlagen usw. werden bei Bedarf entsprechende Wendestationen in die Fliessfertigungslinien integriert. Der Transport der Produkte von Station zu Station erfolgt dabei meist mit Flurförderzeugen, wie zum Beispiel Flachbett-Transportwagen, welche die Produkte dann auf sogenannten Montage- und Transportgestellen befördern.

Wendeeinrichtungen für Gross- und Sonderkomponenten sind daher sehr häufig 2-Säulen-Konstruktionen, durch die entweder das transportierende Flurförderzeug hindurchfahren kann, oder aber sie werden von einem anliefernden und einem abholenden Transportmittel bedient. Beide fahren dann nacheinander in den Wnderbereich ein.

Die Wendestation hebt dann das Bauteil vom Transportmittel ab bis auf eine definierte Höhe, wendet es gemäß Vorgabe und legt es anschießend wieder auf dem Transportmittel ab.

Wendestationen für Grossbauteile und Sonderkomponenten gibt es auch als 1-Säulen-Konstruktionen, zum Beispiel in der Fertigung von Genertoren und Getrieben. Diese Wendestationen sind meist Einzelplatzanlagen und werden über Flurförderzeuge mit den nötigen Komponenten versorgt und entsorgt.

Das Wenden von schweren oder grossen Bauteilen oder Baugruppen aller Art durch den Einsatz von Wendestationen ist in jedem Falle sicherer für Mensch, Maschine und Produkt als das Wenden durch den Hallenkran. Es senkt das Risiko von Verletzungen und auch das Risiko von Beschädigungen am Produkt.

Nennen Sie uns Ihre Anforderungen an das Wenden Ihrer Produkte. Gerne wollen wir Ihnen einen entsprechenden Lösungsvorschlag erarbeiten und Ihnen ein Budgetangebot erstellen.

Bitte nehmen Sie telefonisch oder per E-Mail Kontakt mit uns auf.


Tel.: 0049 2156 419193
Fax: 0049 2156 4979325
eMail: info@seidel-handlingsysteme.de

 

mittlere_Zangenvorschuebe Werkzeughandling pneumatischer_Gutteilefoerderer Werkzeughandling Zangenvorschuebe_mit_Elektroventil Werkzeugwechsel Rotorblattwender Material_heben Fliessfertigungsloesungen Schwerlasthandling Standard Zangenvorschuebe Sonderkomponentenwendestationen kompakte_Bandzufuehranlagen Hubtische Fabrications Atlas Seidel Serie AVL